Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Internetbrowser Dein Internetbrowser ist nicht für Toluna optimiert, wir empfehlen dir daher, die neueste Version zu installieren Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

schnideras

  Vor 54 Monaten

Dummheit undWeisheit - eine Allegorie
Geschlossen

Eine Oase in der Sahara war ein Ort der Weisheit, der Freude, des Friedens.
Alle Bewohner forschten und entdeckten permanent Neues.
Das Dorf wurde mit Wasser versorgt durch den Dorfbrunnen.
In diesen Schlug eines Abends ein Meteorit ein.
Als die Bewohner am nächsten Tag Wasser vom Brunnen holten und davon tranken, verflog all ihr Wissen, all ihre Weisheit und all ihr Forscherdrang.
Sie wurden dumm, engstirnig und sie benahmen sich wie Kinder.
Ihr König hatte einen eigenen Brunnen im Schloss, daher war er der einzige, welcher nicht betroffen war von der Volks-Verdummung.
Er erkannte das Symptom und wirkte auf die Bürger seines Landes ein.
Diese waren frustriert darob.
Sie rotteten sich zusammen und beratschlagten.
Ihre Schlussfolgerung war, dass ihr geliebter König wohl verrückt geworden war.
Sie beschlossen, ihren König in der Nacht aus dem Palast zu holen und ihm vom Wasser des Dorfbrunnens zu trinken zu geben, um ihn zu "heilen".
Der weise König erfuhr vom Plan seiner Untertanen und er überlegte hin und her, was zu tun sei.
Als die Bürger der Oase das Schloss stürmten, fanden sie ihren König nicht in seinem Schlafgemach.
Sie suchten ihn überall und fanden ihn schließlich beim Dorfbrunnen, von dem er getrunken hatte.
Er rannte erfreut auf seine Untertanen zu und spielte mit ihnen.
Sein Volk war hocherfreut.
Es rief: "Hurrah, Hurrah, unser guter König ist zur Vernunft gekommen.
Nun ist er wieder der, den wir kennen.
Und so lebten sie glücklich und zufrieden, denn sie wussten nichts von ihrer Vergangenheit und von dem, das sich ihnen verschlossen hatte.
Dummheit und Weisheit ist subjektiv.
Der Dumme Mensch wird seinerseits die Weisheit für Dummheit halten, da er sie nicht versteht.
Auch wird der dumme Mensch immer danach trachten, dass keine Änderungen in sein Leben treten, welche er nicht versteht.
Er wird alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel dafür einsetzen.
Erinnert mich diese Geschichte längst vergangener Tage an unsere Gegenwart?
Antworten

In der Zwischenablage kopiert

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen